Schlagwort-Archive: Hörspiele

29.07.2015 – 21:30 Uhr: Irgendwann geht alles kaputt (DLR)

Hörspiel Deutschlandradio Kultur 2015 52 Min. Regie: Stefanie Hoster.

Die Zeit macht die Liebe kaputt. Die Uhr soll das Geticke sein lassen. Das Auto streikt. Der Antrieb ist weg. Im Museum ist Scheiße von Dieter Roth in Schachteln ausgestellt. Jetzt ist das teure Kunstwerk zerstört.

Quelle: Hörspielinformation Deutschlandradio Kultur

Mit: Steffen Scheumann, Erika Skrotzki, Max von Pufendorf, Barbara Philipp, Peter Kurth, Bernhard Schütz, Bernd Stempel, Martin Engler, Christian Schmidt, Elisabeth R. Hager

Ton und Musik: Jean Szymczak

Wiederholung am 24. August 0.05 Uhr

12.07.2015 – 14:05 Uhr: Mahler zu Besuch ( HR2)

Hörspiel HR 2015 70 Min. Regie: Silke Hildebrandt.

Eine Komödie ist nicht gleich eine Komödie. So wie tot sein auch nicht gleich für immer ist – zumindest nicht bei Karl-Heinz Bölling, dessen neuestes Stück sich zu seinem bisherigen Werk verhält wie die Marx Brothers zur Comedy: Die Subversion ist total und unterminiert schlichtweg alles. Ein kleiner Stich in den Finger, und plötzlich ist die „Große Welt“ in Gestalt von Gustav Mahler zu Gast bei Hans und seiner Frau.

Quelle: Hörspielinformation HR2

Mit: Martin Engler, Traute Hoess, Markus Scheumann, Wilfried Hochholdinger

Verpasst: 01.03.2015 – 7:05 Uhr: Mein total verschwundener Vater, meine total verschwundene Mutter (MDR Figaro)

MDR 1996 stereo 43 Min. – Regie: Barbara Plensat

Da will einer eine Geschichte in die Maschine tippen von zwei Kindern, André und Sabrina, die gerade neben den Mülltonnen auf Erkundungsreise sind. Dabei kommt er ganz schön ins Schwitzen, denn was Kinder sich für Zeug ausdenken, das passt in keinen Erwachsenenkopf! Und dann mischt sich noch eine Ratte ein beim Schreiben!

Quelle: hoerdat.de

29.11.2014 – 21:05: Jetzt ist der Sommer vorbei (WDR 5)

Hörspiel WDR 5 2014 ? Min. Regie: Georg Bühren.

Geschichten über das Altwerden, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. … Sehr viel skurriler geht der Dortmunder Autor Karl-Heinz Bölling das Thema an. Er steigert das Belanglose im Leben zweier alter Menschen ins Absurde. Auch im langweiligsten Alltagstrott gibt es Abenteuer zu erleben.

Quelle: Hörspielinformation WDR 5

Ruhr Nachrichten: Autor Karl-Heinz Bölling im Porträt

Fast vergessen, online zu stellen: Das Karl-Heinz Bölling Autorenporträt von Michael Schnitzler in den Ruhr Nachrichten: Autor Karl-Heinz Bölling im Porträt:

Wenn er nicht liest (gerne: Thomas Bernhard, Samuel Beckett), Musik hört oder malt, schreibt er. Oder er genießt auf Spaziergängen im Wald die Ruhe vor Menschen, Autos und Geschäften.

Quelle: Autor Karl-Heinz Bölling im Porträt, Ruhr Nachrichten -15.02.2012