Archiv der Kategorie: Radio

27.06.2018 – 21:30 Uhr: Irgendein Briefträger (DLF Kultur)

Hörspiel DLR 2011 60 Min. Regie: Heike Tauch. Stream

“Briefe haben unglaubliche Reichweiten”, sagt die junge Frau und denkt sogar an den Mann im Mond. Aber für den Briefträger sind die Erlebnisse in diesem Wohnhaus schon abenteuerlich genug. In jeder Etage eine andere Geschichte, mal tote Fische im Aquarium, mal eine tote Ehefrau, eine Fröschesammlung oder ein Einberufungsbescheid.

Quelle: Hörspielinformation MDR

Mit: Klaus Herm, Tilo Prückner, Bernhard Schütz, Irm Hermann, Florian Lukas, Matti Krause, Shorty Scheumann, Margarita Breitkreiz

09.05.2018 – 19.04 – 19.35 Uhr: Ich mache morgens das Fenster auf (WDR3)

Hörspiel SWR2 2017 37 Min. Autor: Karl-Heinz Bölling. Regie: Ulrich Lampen.

Tag für Tag öffnet er morgens das Fenster. Tausende Male schon. Aber warum? Warum öffnet einer das Fenster, wenn doch nur Kälte, Lärm und Staub hereinkommen? Weil es eine Mutter gibt, die will, dass man es sofort wieder schließt. Weil sie über das Fenster bestimmt, obwohl sie doch schon längst tot ist.

Quelle:  Hörspielinformation WDR3

Der Monat Januar – neues Hörspiel 2018

Aus dem SZ-Artikel “Held der Arbeit” (17.11.2017) zu Karl-Heinz Bölling lässt sich entnehmen, dass Deutschlandfunk Kultur für 2018 ein neues Bölling Hörspiel produzieren wird: Der Monat Januar.

Es wird wohl in der Kaufhof-Filiale in Dortmunds Innenstadt spielen …

Der Fanclub ist hocherfreut. 🙂

Fritz und Willi: Hörspiel zum Download (WDR3)

WDR3 bietet das Hörspiel “Fritz und Willi” von Karl-Heinz Bölling noch zum Nachhören und Download an.

Den Glauben an die Menschheit hat Fritz längst verloren. Er glaubt nicht an das Gute, denn der Mensch hat noch zu viel vom Affen in sich. Überhaupt wäre es manchmal besser, gewisse Zeitgenossen würden sich einfach auflösen. Enzo zum Beispiel! Dessen Verschwinden ist allerdings eher die Folge von zwei gezielten Schüssen. Willi hat ihn umgebracht, aus Eifersucht, die Waffe hat er von Fritz.

Quelle: Hörspielinformation zu “Fritz und Willi” – WDR3

05.12.2017 – 19:05 Uhr: Ich mache morgens das Fenster auf (SWR2)

Hörspiel SWR2 2017 37 Min. Autor: Karl-Heinz Bölling. Regie: Ulrich Lampen. Stream

Tag für Tag öffnet er morgens das Fenster. Tausende Male schon. Aber warum? Warum öffnet einer das Fenster, wenn doch nur Kälte, Lärm und Staub hereinkommen? Weil es eine Mutter gibt, die will, dass man es sofort wieder schließt. Weil sie über das Fenster bestimmt, obwohl sie doch schon längst tot ist.

Quelle: Hörspielinformation SWR2

19.11.2017 – Fritz und Willi (WDR3)

Hörspiel von Karl-Heinz Bölling WDR 2007. 53 Min. Regie: Georg Bühren.

Den Glauben an die Menschheit hat Fritz längst verloren. Er glaubt nicht an das Gute, denn der Mensch hat noch zu viel vom Affen in sich. Überhaupt wäre es manchmal besser, gewisse Zeitgenossen würden sich einfach auflösen. Enzo zum Beispiel! Dessen Verschwinden ist allerdings eher die Folge von zwei gezielten Schüssen. Willi hat ihn umgebracht, aus Eifersucht, die Waffe hat er von Fritz. Auch der gesteht einen Mord, aber das spielt schon fast keine Rolle mehr, denn die große Auflösung hat längst begonnen.

Quelle: Hörspielinformation WDR3

02.08.2017: Tschaikowsky oder Eine alleinstehende Frau in ihrer schönen Wohnung (DFK)

Hörspiel Deutschlandradio Berlin 2000 52 Min. Autor: Karl-Heinz Bölling. Regie: Heidrun Nass.

Er bringt ihr den bestellten Fernseher. Einige Tage später soll er das ungebildete Gerät wieder abholen.

Sie unterhält sich nämlich lieber mit ihm, dem Lieferfahrer, über dies und das, Klos und Vulkane, die Bedeutung der Sprache für die Ehe und darüber, wie schwierig es heutzutage ist, ein kultiviertes Gespräch zu führen, zum Beispiel über Tschaikowsky. Apropos: ein verschwitzter Russe platzt in die Unterhaltung, will gleich sein Hemd ausziehen und im Schlafzimmer komponieren.

Quelle: Hörspielinformation Deutschlandfunk Kultur