Schlagwort-Archive: hörspiel

27.06.2018 – 21:30 Uhr: Irgendein Briefträger (DLF Kultur)

Hörspiel DLR 2011 60 Min. Regie: Heike Tauch. Stream

“Briefe haben unglaubliche Reichweiten”, sagt die junge Frau und denkt sogar an den Mann im Mond. Aber für den Briefträger sind die Erlebnisse in diesem Wohnhaus schon abenteuerlich genug. In jeder Etage eine andere Geschichte, mal tote Fische im Aquarium, mal eine tote Ehefrau, eine Fröschesammlung oder ein Einberufungsbescheid.

Quelle: Hörspielinformation MDR

Mit: Klaus Herm, Tilo Prückner, Bernhard Schütz, Irm Hermann, Florian Lukas, Matti Krause, Shorty Scheumann, Margarita Breitkreiz

09.05.2018 – 19.04 – 19.35 Uhr: Ich mache morgens das Fenster auf (WDR3)

Hörspiel SWR2 2017 37 Min. Autor: Karl-Heinz Bölling. Regie: Ulrich Lampen.

Tag für Tag öffnet er morgens das Fenster. Tausende Male schon. Aber warum? Warum öffnet einer das Fenster, wenn doch nur Kälte, Lärm und Staub hereinkommen? Weil es eine Mutter gibt, die will, dass man es sofort wieder schließt. Weil sie über das Fenster bestimmt, obwohl sie doch schon längst tot ist.

Quelle:  Hörspielinformation WDR3

05.12.2017 – 19:05 Uhr: Ich mache morgens das Fenster auf (SWR2)

Hörspiel SWR2 2017 37 Min. Autor: Karl-Heinz Bölling. Regie: Ulrich Lampen. Stream

Tag für Tag öffnet er morgens das Fenster. Tausende Male schon. Aber warum? Warum öffnet einer das Fenster, wenn doch nur Kälte, Lärm und Staub hereinkommen? Weil es eine Mutter gibt, die will, dass man es sofort wieder schließt. Weil sie über das Fenster bestimmt, obwohl sie doch schon längst tot ist.

Quelle: Hörspielinformation SWR2

15.05.2017 – 21:05 Uhr: City Blues (Nordwestradio)

Hörspiel Radio Bremen 1997 48 Min. Regie: Hans Helge Ott. Stream

Der Dichter in seiner Klause (3 Zimmer, Küche, Bad, Balkon im 9. Stock eines Hochhauses in einer Trabantenstadt) schreibt an gegen die Unbill des Lebens, wie sie ihn, seine Frau und die Kinder täglich trifft. Der Phantasie wachsen Schwingen, und die tragen rund um die Erde. Aber die Wirklichkeit ist schneller.

Quelle: Hörspielinformation Nordwestradio

1. Strophe “Die Zeitung”
2. Strophe “Der Vogeleisammler”

Mit: Joachim Król, Hildegard Krekel, Christian Redl, Gerd Croll u.a.

Ton und Musik: Jan Christoph

03.05.2017 – 21:30 Uhr: Irgendwann geht alles kaputt (Deutschlandradio Kultur)

Hörspiel Deutschlandradio Kultur 2015 52 Min. Regie: Stefanie Hoster. Stream

Die Zeit macht die Liebe kaputt. Die Uhr soll das Geticke sein lassen. Das Auto streikt. Der Antrieb ist weg. Im Museum ist Scheiße von Dieter Roth in Schachteln ausgestellt. Jetzt ist das teure Kunstwerk zerstört.

Quelle: Hörspielinformation Deutschlandradio Kultur

Mit: Steffen Scheumann, Erika Skrotzki, Max von Pufendorf, Barbara Philipp, Peter Kurth, Bernhard Schütz, Bernd Stempel, Martin Engler, Christian Schmidt, Elisabeth R. Hager

Ton und Musik: Jean Szymczak

02.04.2017 – 18:00 Uhr: Irgendwann geht alles kaputt (MDR Kultur)

Hörspiel Deutschlandradio Kultur 2015 52 Min. Regie: Stefanie Hoster. Stream

Die Zeit macht die Liebe kaputt. Die Uhr soll das Geticke sein lassen. Das Auto streikt. Der Antrieb ist weg. Im Museum ist Scheiße von Dieter Roth in Schachteln ausgestellt. Jetzt ist das teure Kunstwerk zerstört.

Quelle: Hörspielinformation Deutschlandradio Kultur

Mit: Steffen Scheumann, Erika Skrotzki, Max von Pufendorf, Barbara Philipp, Peter Kurth, Bernhard Schütz, Bernd Stempel, Martin Engler, Christian Schmidt, Elisabeth R. Hager

Ton und Musik: Jean Szymczak

26.11.2016 – 20 Uhr: Die Eichhörnchen – Live Vorführung – Dortmund

Hörspiel Deutschlandradio 2013 51 Min. Regie: Robert Schön. – Live Vorführung: Dortmunder U – Kino im U

Verfassungsschützer A und B observieren im Hotel ein gefährliches männliches Objekt. Unter Kopfhörern registrieren sie verdächtige Stille im Nebenzimmer, sie deuten und missdeuten Geräusche, sie verstehen nichts und protokollieren alles, um den Fremden zu ›verakten‹, sie erfassen Pinkeln, Geigenspiel und sogar einen Hahnenschrei, bis sie von der Putzfrau gestört werden. »Putzfrauen sollte man verfassungskriminalistisch überwachen«, meint Verfassungsschützer A, »die Doofheit ist das gefährlichste an sich. Je blöder ein Mensch ist, desto gefährlicher ist er für den Staat«.?Doch wer für wen gefährlich ist, wird sich erst noch zeigen.

Quelle: Hörspielinformation HMKV

Eintritt frei